„Himmel und Erde“ - 168 Seiten Rheinhessen nah dran

/
0 Comments

Der Bildband Rheinhessen - Himmel und Erde


22|07|2015   Blicke ich an meiner Arbeitsstätte in Bad Kreuznach vom Balkon, dann kann ich quasi ins Nachbarländle Rheinhessen spucken. Direkt hinter der östlichen Grenze der Nahestadt an beginnt das Land der 1000 Hügel mit seinem sanften Auf und Ab - und genau dort wird es 2016 so richtig hoch her gehen: Rheinhessen wird 200 Jahre alt - und das wird im kommenden Jahr an etlichen Orten und mit vielen Akteuren hundertfach gefeiert.


Himmel und Erde - das Rheinhessen-Bilderbuch

Treffen sich drei Rheinhessen, dann gründen sie keinen Verein, sondern organisieren ein kleines Fest mit Weck, Worscht und Woi. Klar, dass die Vorfreude auf das Jubiläumsjahr bei den Bürgern zwischen Mainz und Bingen, Alzey, Oppenheim und Worms bereits jetzt riesig ist und viele mit den (Vor)Feiern gar nicht mehr warten möchten. Wen wundert es also, dass bereits jüngst eine kleine Ouvertüre zum Jubiläum stattfand, und zwar im der Staatlichen Weinbaudomäne in Oppenheim. Dort begrüßte Bernd Kern, Geschäftsführer der Gebietsweinwerbung Rheinhessenwein, viele Gäste zur Präsentation zweier neuer Bücher, die bestens dazu geeignet sind, auf das Jubiläumsjahr 2016 einzustimmen: den Bildband „Rheinhessen - Himmel und Erde“ - herausgegeben vom Rheinhessenwein e. V. - und das Kochbuch „Raffiniert Rheinhessisch - im Glas und auf dem Teller“ von Katja Mailahn, dessen Produktion von der Gebietsweinwerbung unterstützt wurde.

Schriftsteller Volker Gallé und die Fotografen Robert Dieth und Iris Schröder signieren ihr Buch Rheinhessen - Himmel und Erde
Schriftsteller Volker Gallé und die Fotografen Robert Dieth und Iris Schröder (v. r.) signieren ihr Buch „Rheinhessen - Himmel und Erde“.

Die sanfte Hügellandschaft und die Rheinfront, die Weine des größten deutschen Weinbaugebietes und das regionaltypische Essen - die beiden Bücher haben „Elementarteilchen der rheinhessischen Seele“ zum Thema und läuten damit perfekt das Festjahr 2016 ein. Denn erklärtes Ziel der Organisatoren des Jubiläums ist es, zur nachhaltigen Image- und Identitätsbildung für Rheinhessen beizutragen, das mit seinen 200 Lenzen im Ländervergleich ja noch relativ jung ist. Jung, aber trotzdem voll von beeindruckenden Panoramen, spannenden Geschichten und tatkräftigen und kreativen Menschen. Das zeigt auf rund 240 Fotos und mit begleitenden Texten der neue Bildband Himmel und Erde*, den ich hier als erstes der beiden Bücher vorstellen möchte.


Imposante Panoramen, detailverspielte Nahaufnahmen

Die Fotografen Robert Dieth und Iris Schröder aus dem rheinhessischen Sankt Johann haben in einem großen Fotoprojekt über mehrere Jahre die Personen und die Region in den Fokus genommen und in einzigartigen Perspektiven die Schönheiten und Besonderheiten Rheinhessens in Bildern festgehalten. Aus ihrer Projektsammlung, die inzwischen auf rund 5000 Aufnahmen angewachsen ist, fanden fast 240 Eingang in den 168 Seiten Bildband. Was sind die Besonderheiten Rheinhessens? Wo liegen seine Schönheiten und die Zeugnisse seiner Geschichte? Was macht das Land unverwechselbar und sympathisch? Wie „ticken“ die Menschen, die hier leben, was sind ihre Werte, wie arbeiten und feiern sie, was treibt sie an? Auf diese Fragen geben die im Buch unter verschiedenen Leitüberschriften (z. B. Erdzeiten, Weingarten, Baukörper, Erfindergeist, Familiensinn, Spielfreude) versammelten Fotos mit intensiven Farben, überraschenden Perspektiven und gekonnten Landschafts- und Personenaufnahmen Antworten. Die Ausblicke in die rheinhessische Landschaft erzählen von der Weinkultur, Nahaufnahmen begleiten die Einwohner durch ihren Arbeitsalltag und zeigen sie beim Feiern und Musizieren. Die Fotos erzählen aber auch von der kulturellen Vielfalt der Region, von den geschichtsträchtigen Städten Mainz und Worms und von den Zeugnissen der historischen und zeitgenössische Baukultur im Rheinknieland.

Fotobildband Rheinhessen - Himmel und Erde
Einblick in "Himmel und Erde".

Das im Nünnerich-Asmus Verlag Mainz erschienene Werk ist aber nicht nur ein Bilder-, sondern auch ein Lesebuch. Der über seine Heimat hinaus bekannte rheinhessische Schriftsteller Volker Gallé aus Mauchenheim hat die Themen der Region in Worte gefasst und den Fotografien Texte zur Seite gestellt, die den Nerv der Fotos und der rheinhessischen Seele auf den Punkt bringen. Die Texte von Gallé erzählen nicht nur von der Geschichte der Region, sie spiegeln auch die Mentalität der hier lebenden Menschen, und dies in einer pointierten und zugleich poetischen Sprache, die auf den Punkt kommt und zugleich zum „Weiterspinnen“ der Geschichte(n) anregt. Hinzu gesellen sich O-Tönen von Rheinhessen und Zitate regionaler Schriftstellern und großer Literaten.

„Himmel und Erde“ ist ein Bild- und Lesebuch zum Stöbern und Staunen, zum Schmunzeln und Sinnieren - eine Empfehlung für alle, die „von Außen“ einen Blick auf Rheinhessen und seine Seele werfen möchten, und für jene, die "von Innen" ihre Heimatregion neu entdecken möchten. Rheinhessen hat ein Buch wie "Himmel und Erde" verdient, denn es rückt die stillen Sensationen der Region ins rechte Licht und animiert den ein oder anderen Durchreisenden vielleicht einmal dazu, den Fuß vom Gaspedal zu nehmen, von der Autobahn 61 aufzufahren und sich auf eine Entdeckungstour durch das Land der 1000 Hügel zu begeben.

Nünnerich-Asmus-Verlag
Hrsg.: Rheinhessenwein e.V.
ISBN: 978-3-945751-06-0
168 Seiten - 29,90 Euro

PS 1: 
Alle Informationen rund um der Jubiläum "200 Jahre Rheinhessen" sind hier zu finden.

PS 2: 
Kaum etwas sagt mehr über den "Gemütszustand" einer Region aus als die dortigen kulinarischen Traditionen und das heimatliche Essen und Trinken. Lies deshalb hier im Blog auch meine Vorstellung des Kochbuchs Raffiniert Rheinhessisch - im Glas und auf dem Teller von Katja Mailahn.
 
* Die Links zu Amazon sind Affiliate Links


Das könnte Dir auch gefallen

Keine Kommentare :