Weinfrühling auf dem Panoramaweg in Bad Kreuznach

/
0 Comments

Weinfrühling auf dem Panoramaweg in Bad Kreuznach


UPDATE: Das große Wetterlos zog am vergangenen Wochenende der Bad Kreuznacher Weinfrühling: Angenehmer Sonnenschein bescherte dem Weinfrühling auf dem Panoramaweg einen Besucherrekord: Mehr als 2 000 Weinfreunde genossen die Blicke auf die Stadt und ins Nahetal und ließen sich mit jungen Weinen aus Kreuznacher Lagen verwöhnen. Glück gehabt, denn einen Tag später am 1. Mai regnete es den ganzen Tag über. Das Weingut Jürgen Dhom hatte den ersten Standplatz zu Füßen der Kauzenburg auf dem Panoramaweg übernommen. Zweiter in der Runde war das Team von Anton Finkenauer. Paul Christan Anheuser und seine Mutter hatten ebenfalls alle Hände voll zu tun.  Das Weingut Gemünden stand auf halbem Weg zwischen Teetempel und Quellenhof. Auf dem Plateau wartete schon das Weingut Philipp Dhom.

Eng umlagert von Weinfreunden war auch der Stand des Staatsweingutes Bad Kreuznach. Das Weingut Carl Finkenauer musste sich mehrfach frische Gläser bringen lassen. Auch die Kauzenburg war mit einem Weinausschank dabei. Metzger Stefan Balzer rotierte fast in seiner Grillstation, um den Hunger der wartenden Wanderer zu stillen. Kaum anders bei Bäckermeister Alfred Wenz auf dem Kauzenberg: Sein Holzofen spuckte fast 500 Flammkuchen und Pizzen aus.

Weinfrühling Bad Kreuznach Ende April 2017
Über 2 000 Weinfreunde pilgerten beim Weinfühlung in Bad Kreuznach über den Panoramaweg - hier der Stand des Weingutes Paul Anheuser. Foto Norbert Krupp

🔻

Weinfrühling: Panoramaweg wird zum Weinwanderweg

25|04|2017   Am Samstag und Sonntag, 29. und 30. April 2017, wird der Panoramaweg auf dem Kauzenberg wieder zum Weinwanderweg: Hoch über den Dächern des Kurviertels laden sechs Bad Kreuznacher Winzerfamilien und das Staatsweingut zur achten Auflage des Kreuznacher Weinfrühlings ein.

Vor der einzigartigen Kulisse des Panoramaweges können Wein- und Wanderfreunde dann nicht nur den einmaligen Ausblick über Stadt und Umland genießen, sondern dabei gleichzeitig auch Tropfen von der Nahe der Jahrgänge 2015 und 2016 verkosten. Mit dabei sind neben dem Staatsweingut Bad Kreuznach die Weingüter Paul Anheuser, Anton Finkenauer, Carl Finkenauer, Jürgen Dhom, Philipp Dhom und Gemünden. Geöffnet sind die Weinstände am Samstag von 14 bis 20 Uhr und am Sonntag von 11 bis 20 Uhr.

Weil zu Wein und Wandern auch gutes Essen gehört, versorgt die Metzgerei Balzer Besucher des Weinfrühlings mit Bratwurst, Spießbraten und Pommes Frites. Dazu gibt es frischen Flammkuchen aus dem Holzofen, zubereitet von der Bäckerei Alfred Wenz. Mineralwasser zur Erfrischung steuert Staatl. Fachingen bei. Wer den Rundweg absolviert und dabei von jedem Winzerstand einen Stempel auf seiner Loskarte sammelt, kann übrigens einen von neun wertvollen Preisen gewinnen: Allen Teilnehmern winkt je ein Weinpaket der teilnehmenden Winzer, ein Schlemmerpaket der Metzgerei Balzer und ein Weinpräsent, gestiftet von der Kauzenburg.


Geführte Weinwanderung und offener Radonstollen

Zu den Sponsoren des Weinfrühlings gehört auch "Acuradon", die das Wein- und Wandererlebnis mit einem Tag der offenen Tür im einzigen Radonstollen Deutschlands am Fuße des Panoramawegs begleitet. Geöffnet ist der Radonstollen am Samstag von 14 bis 18 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Geboten werden Führungen alle halbe Stunde und umfangreiche Informationen zur Radontherapie bei Rheuma und Gelenkbeschwerden.

Passend zum Weinfrühling bietet die Gesundheit und Tourismus GmbH am Sonntag, 30. April, um 11 Uhr eine Wanderung über den Panoramaweg an. Los geht es an der Mannheimer Straße/Ecke Klappergasse. Beim Spaziergang durch die Weinberge erfahren die Teilnehmer viel Interessantes über die Vielfalt der Rebsorten, das Ökosystem Weinberg sowie die qualitätsorientierte Pflege der Weinkultur an der Nahe. An den Ständen der Winzer des  Weinfrühlings können sich die Teilnehmer bei kleinen Weinproben von der Qualität des Bad Kreuznacher Weines überzeugen. Teilnehmerbeitrag: 10 Euro (Weinverkostung inklusive).


Tipps für Besucher

Der Panoramaweg kann von zwei Seiten begangen werden:

  • Einstieg Klappergasse: Mannheimer Str. 82 (nach der Alten Nahebrücke). 
  • Einstieg Quellenhof: Nachtigallenweg 2 (gegenüber Kurpark). 

Parkmöglichkeiten finden sich im Innenstadt-Parkhaus, Mühlenstraße, (ca. fünf Min. Gehweg zur Klappergasse) und im Salinental (ca. fünf Min. Fußweg über den Nachtigallenweg zum Restaurant und Hotel Quellenhof). Die Wege sind ausgeschildert. Weitere Parkmöglichkeiten finden sich am Parkplatz An der Karlshalle, Brauwerk. Weitere Info zum Kreuznacher Weinfrühling: www.facebook.com/weinfruehling.kh

Weinfrühling auf dem Panoramaweg in Bad Kreuznach



Das könnte Dir auch gefallen

Keine Kommentare :