Himmel, Herrgott, Weinwirtschaft: Das neue Buch von Dr. Rudolf Nickenig

/
2 Comments

Dr. Rudolf Nickenig, Buchautor und Generalsekretär des Deutschen Weinbauverbandes


05|01|2018   "Seit Jahr und Wein" lautet er also, der Titel des neuen Buches von Dr. Rudolf Nickenig, Generalsekretär des Deutschen Weinbauverbandes und Chefredakteur der Zeitschrift „Der Deutsche Weinbau". Der Untertitel: Eine Cuvée irdischer Fakten und himmlischer Kuriositäten.

Hm! Mit ungewöhnlichen Buchtitel hat es Nickenig offensichtlich. 2015 schickte er sein schriftstellerisches Werk über die Weinbaugeschichte am Mittelrhein unter der Schlagzeile Vom harten Hengst zum feurigen Riesling ins Rennen, und nun „Seit Jahr und Wein“.
Seit Jahr und Wein? Der Titel des jüngst im Verlag Matthias Ess erschienenen Buches ist weder erhellen noch spannend – um ehrlich zu sein – ich verstehe ihn nicht. Die Redewendung „Jahr und Tag“ kenne ich – aber was soll "Jahr und Wein" bedeuten“? Auch der Zusatztitel bringt da wenig Licht ins Dunkel. "Irdische Fakten und himmlische Kuriositäten" werden versprochen - diese Unterzeile würde auch der Bibel gerecht werden. Ich weiß nicht, ich weiß nicht . . . die Titelgebung finde ich jetzt nicht sooo überzeugend.

Buch "Seit Jahr und Wein"


Sei’s drum, das Wörtchen Wein im Buchtitel muss als Richtschnur reichen, denn so viel wird nach einem schnellen Blick ins Buch dann doch klar: Auch das neue Werk Sprosses einer mittelrheinischen Winzerfamilie und Weinbau-Funktionärs beschäftigt sich mit dem Weinbau im Allgemeinen und seinen zum Teil kuriosen Eigenarten im Besonderen. Das Wetter, den Weinmarkt und nicht zuletzt die europäischen Weinbaupolitik nimmt Nickenig ins Visier – und er bietet dazu auch „himmlische Einsichten“. Wie das? Nun, der Reihe nach. Bei einer Buchpräsentation und Lesung auf der jüngsten Frankfurter Buchmesse gab Nickenig einen kurzweiligen Einblick in sein launiges neues Buch, in dem er die vergangenen 20 Jahre betrachtet und die Ereignisse jedes Jahres zusammenfasst – sowohl aus weltpolitischer Perspektive als auch aus Sicht des Weinbaus. Wie prägte das Wetter den jeweiligen Jahrgang? Wie beeinflussten die Ereignisse auf der Welt die Schlagzeilen? Beide Fragen beantwortet der Autor mit seiner besonderen „Jahrgangschronik“ in Buchform. Dazu lässt er unter anderem auch namhafte Winzerinnen und Winzer mit ihren ganz persönlichen Einschätzungen zu Wort kommen. Am Ende eines jeden Kapitels steht dann jeweils eine kurze „Weihnachtsgeschichte“, in der Nickenig die Jahre satirisch zusammenfasst und vom lieben Gott höchstpersönlich bewerten lässt – denn „schließlich kann man vieles ohne Humor nicht ernst nehmen“, so der Autor.

Dr. Rudolf Nickenig, Generalsekretär des Deutschen Weinbauverbandes
Dr. Rudolf Nickenig, Generalsekretär des Deutschen Weinbauverbandes und Buchautor.

Service & Bezugsquellen


Dr. Rudolf Nickenig wurde 1953 in Boppard geboren und wuchs im elterlichen Weinbaubetrieb auf. Er studierte in Bonn Ernährungswissenschaften. Seit 1986 ist er Generalsekretär des Deutschen Weinbauverbandes und in dieser Funktion europaweit in Sachen Weinbaupolitik aktiv. Zudem ist er Chefredakteur der Fachzeitschrift „Der Deutsche Weinbau“.

Das Buch Vom harten Hengst zum feurigen Riesling - Spurenlese am Mittelrhein* (gebunden, 304 Seiten) von Dr. Rudolf Nickenig ist 2015 im Verlag Matthias Ess in Bad Kreuznach erschienen, kostet 19,80 Euro und kann im Buchhandel oder online unter anderem hier* gekauft werden. Auch das neue Buch Seit Jahr und Wein. Eine Cuvée irdischer Fakten und himmlischer Kuriositäten* (360 Seiten, 19,80 Euro) erschien im Verlag Ess – online ist es unter anderem hier* zu bekommen.
 

*Link zu Amazon sind Affiliate-Links


Das könnte Dir auch gefallen

Kommentare :

  1. Hallo Kai,
    wie schön dein Beitrag über das neue Buch von Nickenig.Sein Vortrag auf der Buchmesse war wirlich sehr nett und amüsant und wurde danach am Verlagsstand mit ein paar erlesenen Weinen würdig begossen.
    Liebe Grüße
    Karin Bachmann

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, dann hoch die Tassen! Ich hoffe, es waren ein paar gute Tropfen von Mittelrhein und Nahe dabei. :-)

      Löschen

Kommentierst Du hier, dann gilt die Datenschutzerklärung. Diese findest Du wie folgt: Scrolle auf dieser Seite ganz nach unten und klicke unten rechts auf das Wort Datenschutzerklärung.