Deutsch-italienische Freundschaft: Rhabarber-Tiramisu

 
Rhabarber-Tiramisu

 
14|04|2021   Frühlingsbote Rhabarber: Mit seinem frühen Saisonstart im März ist Rhabarber ein echter Bote des Frühlings. Als Kuchen mit einem großen Klecks Sahne obenauf, als Rhabarber-Crumble, als Kompott mit Vanillepudding kombiniert oder als Konfitüre zusammen mit Erdbeeren eingekocht gehört das säuerliche Gemüse zu den Standards der Küche. Doch wie wäre es heute einmal mit einer anderen Zubereitung, nämlich einem Rhabarber-Tiramisu?

Fruchtig-frisch und cremig-süß: Rhabarber-Tiramisu

 
Die Kombination des Knöterichgewächses mit dem italienischen Klassiker Tiramisu liegt näher, als Du vielleicht denkst. Warum? Bevor Rheum rhabarbarum, so die botanische Bezeichnung des Rhabarbers, nach Mitteleuropa kam, war er im Mittelmehrraum verbreitet. Schon vor 4700 Jahren waren Rhabarberwurzeln im alten China als Heilmittel bekannt. Bei seiner Ankunft in Europa im 18. Jahrhundert wurde die deutsche Bezeichnung dann aus dem italienischen Wort rabarbaro entlehnt, entsprechend dem französischen rhubarbe und dem spanischen sowie portugiesischen ruibarbo. Deutschland entwickelte sich dann neben den Niederlanden und England zu den wichtigsten Rhabarber-Anbaugebieten in Europa. 

Rhabarber


Die Vermählung von Rhabarber und Tiramisu überzeugt sowohl geschmacklich als auch optisch. Das Zusammenspiel von säuerlichem Rhabarber, mürbem Löffelbiskuits und gesüßter Mascapone-Creme verwöhnt den Gaumen. Mit Rote-Bete-Saft gekocht bekommt der Rhabarber zudem eine leuchtend rote Farbe, wodurch er sich hervorragend vom weißen Mascarpone des Tiramisu abhebt.
 

MoToLogie-NEWSLETTER
Hol' Dir die neusten Rezepte, Storys & Tipps aus meiner Küche - klicke folgenden Link, und Du erhältst künftig nach Eingabe Deiner E-Mail den MoToLogie-Newsletter zugeschickt!

MODERNE TOPFOLOGIE | Der NEWSLETTER

Deine E-Mail wird nicht für andere Zwecke genutzt! Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten findest Du in der Datenschutzerklärung.
 
 

Noch ein paar Tipps rund um den Rhabarber:

  • Die Hauptsaison für heimischen Rhabarber ist die Zeit von März bis Juli. Es gibt farblich unterschiedliche Typen, die sich alle zum Kochen, Backen und Entsaften eignen. Zum Rohverzehr ist Rhabarber allerdings zu sauer.
  • Die äußeren groben Fasern der Rhabarberstangen solltest Du vor dem Verzehr abziehen. Sie sind zäh und stören beim Essen.
  • Rhabarber enthält ebenso wie Spinat, Rote Beete und Sauerampfer relativ viel Oxalsäure, die in großen Mengen verzehrt zu Vergiftungserscheinungen führen kann. Der größte Teil findet sich in den Blättern der Rhabarbers, die Du deshalb auch nicht essen solltest. Durch Schälen, Blanchieren und Kochen verringert sich der Gehalt an Oxalsäure in den Stangen, so dass nichts gegen den Verzehr des Gemüse in üblichen Mengen spricht. Ausnahme: Da Oxalsäure die Bildung von Nierensteinen begünstigen kann, sollten Patienten mit Nierenerkrankungen oder der Neigung zu Harnsteinen laut Ernährungsexperten auf oxalsäurereiche Lebensmittel verzichten.
  • Je nach Frischezustand lassen sich Rhabarberstangen eingewickelt in ein feuchtes Tuch ein paar Tage im Gemüsefach des Kühlschranks lagern. 
 

Rhabarber-Tiramisu
Rhabarber-Tiramisu.

Rezept für Rhabarber-Tiramisu


Zutaten  |  für 4 Personen

  • 8 Stangen Rhabarber (ca. 400 g)
  • 50 ml Rote-Bete-Saft 
  • 150 ml Rhabarbersaft
  • 130 g Zucker
  • Saft einer halben Zitrone
  • 750 g Mascarpone
  • ca. 100 ml Vollmilch 
  • 1 TL hausgemachten Vanillezucker (alt. 1 Pck. Vanillezucker)
  • 75 ml starken Espresso
  • 4 EL Orangensaft (frisch gepresst)
  • 4 EL Orangenlikör (z. B. Gran Manier*)
  • 200 g Löffelbiskuits
  • etwas Speisestärke


Zubereitung   |  ca. 45 Min. plus min. 3 Std. Ziehzeit

  1. Die Rhabarberstangen waschen und in kleine, mundgerechte Stücke schneiden. Rote-Bete-Saft mit dem Rhabarbersaft, 50 g vom Zucker und einem Spritzer Zitronensaft aufkochen. Den entstandenen Sud vom Herd nehmen, die Rhabarberstücke dazugeben und 20 Min. darin ziehen lassen. Rhabarber mit Saft in ein Sieb geben und die Flüssigkeit auffangen. Den Saft anschließend wieder in einen Topf füllen.
  2. Mascarpone mit Milch, dem restlichen Zucker (70 g) und Vanillezucker verrühren. Espresso mit mit dem Orangensaft und Likör in einer Schale verrühren.
  3. Die Auflaufform mit einer Schicht Löffelbiskuits auslegen. Anschließend die Hälfte der Espresso-Mischung gleichmäßig auf den Biskuits verteilen. Ein Drittel der Mascarpone-Mischung auf die Biskuits geben. Darauf eine Schicht mit der Hälfte des abgekühlten Rhabarber folgen lassen. Auf dem Rhabarber eine weitere Schicht der Löffelbiskuits verteilen und wieder mit der Espresso-Mischung beträufeln. Restlichen Rhabarber in der Auflaufform verteilen und mit der Mascarpone-Mischung abschließen. Damit das Dessert schön abgeschlossen wird, verwende für das Auftragen der obersten Mascarponemischung im besten Fall eine Spritztülle.
  4. Zuletzt dicke den aufgefangenen Rhabarbersaft mit der Speisestärke etwas an und verteile ihn in Tropfen auf dem Tiramisu. Vor dem Servieren das Tiramisu minimal 3–4 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Rhabarber-Jungpflanze
Rhabarber-Jungpflanze.  Foto: Annie Spratt


Foto Tiramisu: Foodistas / Obst & Gemüse – 1000 gute Gründe
*Links zu Amazon sind Affiliate Links

Gib Gas! Starte in die Grillsaison mit Weber’s Gasgrillbibel - frisch serviert von Grillprofi & Koch Manuel Weyer

Weber’s Gasgrillbibel by Manuel Weyer

11|04|2021   Du bist auf der Suche nach neuen Rezepten, frischen Inspirationen und einer guten Portion Extra-Wissen für den Start in die neue Grillsaison? Dann habe ich einen brandheißen Tipp für Dich! Wirf einen, nein, wirf viele Blicke in das erste umfassende Gasgrillbuch von Weber, dem weltweit bekannten US-amerikanischer Hersteller von Gas-, Kohle- und Elektrogrills!

Weber’s Gasgrillbibel by Manuel Weyer

 
Mehr als 200 Rezepte mit über 500 Step-by-Step-Zubereitungsfotos, ein über 50 Seiten starker Serviceteil mit umfassenden Informationen rund ums Gasgrillen vom der Grill-Vorbereitung über die verschiedenen Grilltechniken bis zu detaillierten Informationen und Tabellen zu Garzeiten und Kerntemperaturen - Weber`s im März 2021 im GU Verlag erschiene Gasgrillbibel* ist das Buch zum umfassenen Grillvergnügen mit dem Gasgrill.
 
Weber’s Gasgrillbibel by Manuel Weyer


Premiere: Das erste umfassende Gasgrillbuch von Weber

 
Grill-Enthusiasten auf der ganzen Welt wissen es längst: Wenn der Gas-, Kohle- und Elektrogrillhersteller Weber ein Grillbuch in Auftrag gibt, dann nur bei ausgewiesenen Kennern ihres Fachs. Der Klassiker "Weber’s Grillbibel" aus der Feder des US-amerikanischen Grill-Gurus Jamie Purviance hat sich allein in Deutschland 1,8 Millionen mal verkauft und gilt seit Jahren ungeschlagen als die Nr. 1, wenn es um Anleitungen, Tipps und Rezepte in Buchform rund ums Thema Grillen geht. Den erfolgreichen Standardwerken "Weber’s Grillbibel" und "Weber’s Grillbibel Vol.2" lässt der us-amerikanische Grillhersteller nun eine 360 Seiten starke "Grillbibel" eigens für Gasgrill-Freunde folgen.
 
Weber’s Gasgrillbibel by Manuel Weyer
It's hot: Die 360 Seiten starke "Gasgrillbibel" von Weber.
 
 
Das buchstäblich gewichtige, nämlich knapp über 1,6 Kilogramm schwere Druckwerk stammt aber keineswegs - wie man vermuten könnte - aus der Feder des US-Erfolgsautor Jamie Purviance. Für seine Gasgrillbibel* baut Weber auf deutsche Grillkompetenz. Als Autor wurde Manuel Weyer, der seit 2018 in Mainz-Hechtsheim lebt und arbeitet, verpflichtet.
 

Manuel Weyer: Koch, Foodstylist, Kochbuchautor und Grill-Profi

 
Der am Niederrhein geborene gelernte Koch hat - obwohl erst 38 Jahre alt - bereits eine erstaunliche berufliche Vita vorzuweisen. Nach seiner Kochlehre im "Geuenicher Hof" in Inden-Altdorf im Kreis Düren legte Manuel Weyer eine beeindruckende Berufskarriere mit Stationen im In- und Ausland auf's Parkett. Prägende Zeiten verbrachte er unter anderem bei Jean Claude Bourgueil und Johann Lafer, durch Auslandspraktika unter anderem bei Tom Aikens und im Sketch Restaurant in London rundet er seinen Erfahrungsschatz ab. Nebenher entwickelte er sich nicht nur zu einem gefragten Food-Stylisten für Zeitschriften und Kochbuchverlage, sondern auch zu einem Experten in Sachen Grillen. 
 
Koch und Kochbuchautor Manuel Weyer
Koch, Food-Stylist, Kochbuchautor und Grill-Profi Manuel Weyer.

 
Als Rezept-Entwickler und Foodstylist wirkte er an mehreren Koch- und Grillbüchern von Johann Lafer mit, als Assistent des Spitzenkochs leitete er mehrere Jahre lang Lafers Kochschule „Table d’Or“ an der Nahe. Im Alter von gerade einmal 32 Jahren gründete Weyer dann 2015 sein eigenes Gastronomie- und Genuss-Unternehmen Culinary Art, zu dem heute unter anderem ein Pop-Up-Restaurant und eine Koch- und Grillschule gehören. In den vergangenen Jahren verfasste der Koch und Grill-Enthusiast zudem mehrere Kochbücher, darunter auch die Grillbücher "New BBQ-Burger", "365 Tage Grillen" und "Süß Grillen" - zu den beiden letztgenannten Grillbüchern findest Du auch hier im Blog detaillierte Buchbesprechungen.
 
Weber’s Gasgrillbibel by Manuel Weyer


Weber’s Gasgrillbibel by Manuel Weyer

Weber’s Gasgrillbibel by Manuel Weyer

 
Auch für Weber-Fans ist Manuel Weyer längst kein Unbekannter mehr, denn er wirkte als Foodstylist an den Büchern Weber's Burger*, Weber's Smoken* und Weber's Grillen mit Briketts & Holzkohle* mit. Fortgesetzt und gekrönt wurde diese Zusammenarbeit nun mit der "Weber's Gasgrillbibel", sein "absolutes Herzensprojekt", wie Manuel Weyer betont. In das steckte der 38-Jährige nicht nur monatelange intensive Arbeit, sondern auch seine ganze Leidenschaft und sein Wissen rund ums (Gas-)Grillen. Für das 360 Seiten starke Buch galt es nicht nur, hunderte Rezepte und geballtes Basiswissen rund um das Grillen mit Gas zu Papier zu bringen, sondern auch unzählige Fotos zu schießen. Denn nicht nur die über 200 Rezepte im Buch wollten appetitlich fotografisch in Szene gesetzt werden. Zu den meisten der Rezepte galt es zudem Step-by-Step Foto-Strecken zu erstellen, mit denen die wichtigsten Zubereitungsschritte bebildert werden. 
 
 
Weber’s Gasgrillbibel by Manuel Weyer

 
Weber’s Gasgrillbibel by Manuel Weyer

 

Mammut-Grill-Shootings mit Foodfotograf Mathias Neubauer

 
"Als ich im Sommer 2019 im Studio von Mathias Neubauer in Seligenstadt zum ersten Mal das Vorlayout des Buches und den Ablaufplan für die Shootings angepint an der großen Schrankwand gesehen habe, dankte ich: Mein Gott, wie soll das alles zu schaffen sein", erinnert der 38-Jährige. Doch Manuel Weyer und Mathias Neubauer, einer der gefragtesten Food-Fotografen Deutschlands, erwiesen sich aber einmal mehr als "eingespieltes Doppel". Im Garten des Fotografen wurden mehrere Grills parallel zum Laufen gebracht, und los ging's. "Nachdem wir zuerst das kürzeste Kapitel und anschließend das längste in den Kasten gebracht hatten, lief's so richtig rund", erinnert sich der Buchautor. Auch strömender Regen und die im Herbst einsetzende Kälte konnten das Duo nicht mehr bremsen. "Dann wurden einfach mehrere Pavillions über den Grills aufgestellt, und weiter ging's", erinnert sich Weyer an die ebenso intensive wie erfolgreiche Zusammenarbeit mit Mathias Neubauer. 
 
Weber’s Gasgrillbibel by Manuel Weyer


Ergänzend zu den Fotos der fertigen Grillgerichte haben nun mehr als 500 Step-Bilder den Weg in "Weber's Gasgrillbibel" gefunden, die Schritt für Schritt die Zubereitung auf und neben dem Gasgrill bebildern. Gegliedert sind die über 200 neuen Rezepte des Buches in neun Kapiteln, angefangen bei den "Top Eleven" über Grillgerichte von "Rind & Kalb" über "Geflügel" und "Fisch & Meeresefrüchte" bis zu "Gemüse" und "Süßes & Desserts".
 
Weber’s Gasgrillbibel by Manuel Weyer

 

Weber's Gasgrillbibel: Kompaktes Gasgrillwissen und über 200 neue Rezepte

Bevor Weyer die Leserinnen und Leser aber mit den vielen Rezepten verwöhnt, gibt es zunächst einmal ein großes Pfund Grillwissen vorab. Auf 51 Seiten präsentiert der Grillprofi in ebenso übersichtlicher wie informativer Form alles, was Gasgrill-Einsteigern nützt und was auch fortgeschrittene Grill-Fans in dieser Informationstiefe möglicherweise noch nicht gesehen haben. Im Theorieteil stellt Weyer nicht nur verschiedene Gasgrills vor, erläutert deren Vorbereitung und Reinigung und gibt Tricks und Kniffe für die Bedienung mit auf den Weg, sondern er stellt auch Grundtechniken rund ums Gasgrillen vor, vom Grillen mit der Planke und mit Salz bis zum Räuchern.

Weber’s Gasgrillbibel by Manuel Weyer
Auch detaillierte Kerntemperatur-Tabellen und Tool-Tipps sind in den "Gasgrillbibel" zu finden.


Im Kapitel Kerntemperaturen und Garzeiten taucht Weyer dann tief in die Gasgrill-Materie ein. Auf 15 Seiten wird das Thema in aller Tiefe ausgerollt und die hier zu findenden Garzeit- und Kerntempertur-Tabellen für Rind und Kalb, Schwein, Lamm und Wild, Geflügel, Fisch und Meeresfrüchte, Gemüse sowie Obst sind gleichermaßen für Grill-Einsteiger und für Grill-Profis hilfreich und nützlich. Mit einem Kapitel mit den "11 Geboten zum gelingsicheren Grillen" und mit Tipps zum Würzen nähert sich der Theorieteil dem Ende entgegen, mit einer achtseitigen Übersicht von Rezepten zu Gewürzmischungen, Marinaden, Glasuren, Würzpasten sowie Saucen und Dips schlägt Weyer den Bogen zum Praxisteil der Gasgrillbibel mit den neuen Grillrezepten in neun Kapitel. 
 
Weber’s Gasgrillbibel by Manuel Weyer


Die kulinarische Speisevielfalt vom Rost, die Manuel Weyer auf den folgenden knapp über 280 präsentiert, ist ebenso vielfältig wie ideenreich und ein Garant dafür, dass Grillfreunde immer wieder für Abwechslung auf dem Grill sorgen können. Der umfangreiche Rezeptteil ist in neun Kapitel aufgeteilt:

• Top Eleven
• Rind & Kalb
• Schwein, Lamm & Wild
• Geflügel
• Fisch & Meeresfrüchte
• Gemüse, Obst & Sides
• Special & Freaky
• Süsses & Desserts
• Kids Choice

Bereits die Kapiteltitel deuten an, was sich beim Durchblättern der Rezepte bewahrheitet: Manuel Weyers Blick auf das Grillen ist nicht auf die rein "fleischlichen Grillgenüsse" verengt, sondern er holt deutlich weiter aus und spendiert auch der Zubereitung von Gemüse und Obst auf dem Grill sowie gegrillten süßen Leckerbissen und Desserts etliche eigenständige Rezepte.

Weber’s Gasgrillbibel by Manuel Weyer

Weber’s Gasgrillbibel by Manuel Weyer


Weber’s Gasgrillbibel by Manuel Weyer


Weber’s Gasgrillbibel by Manuel Weyer

 
Zusammen bringen es die drei Kapitel "Gemüse, Obst & Sides", "Special & Freaky" sowie "Süsses & Desserts" auf über 80 Seiten, Grillfreunde finden hier beispielsweise Rezepte für Blumenkohl-Quiche und Blumenkohlsteaks, Hasselback Kartoffeln, Tofu und Wassermelonensteaks vom Grill, Kräuterbutter-Baguette, geräucherter Maronensuppe, Pizza-Cake und sogar die Zubereitung für eine Zitronenlimonade vom Grill. Für süße Leckermäuler lassen Rezepte wie Erdbeer-Flammkuchen und Strudelteigfächer mit karamelisierter Schokolade, gegrillter Cheesecake sowie Tarte Tatin und Sweet Ribs aus Blätterteig das Wasser im Munde zusammen laufen. 
 
Weber’s Gasgrillbibel by Manuel Weyer
Zitronenlimonade vom Grill? Geht . . . und schmeckt super!

Leser profitieren vom Multitalent des Kochs und Grill-Profis
 
Speziell bei diesen, aber auch bei den anderen Rezepten im Buch zeigt sich der Nutzen, den die Leserinnen und Leser der Gasgrillbibel durch Manuel Weyers "Doppelkompetenz" gewinnen. Als hervorragender Koch und Grill-Experte versteht er es exzellent, zwischen beiden Welten Brücken zu schlagen. Für den 38-Jährigen haben Kochen und Grillen den identischen Stellenwert, und beide Welten befruchten sich gegenseitig: "Alles, was du kochen und backen kannst, kannst du auch grillen. Und umgekehrt bereichert das Grillen die Kochwelt. So erschließen sich zum Beispiel durch Besonderheiten beim Grillen wie den in der Regel höheren Temperaturen und den speziellen Röstnoten auch neue Möglichkeiten für das Kochen."
 
Weber’s Gasgrillbibel by Manuel Weyer
Mit Tipps zu Lebensmitteln, Zutaten und Zubereitungsmethoden rundet Weyer die Rezepte ab.


Die Fähigkeit von Weyer, sein profundes Lebensmittel-Produktwissen und seine Fertigkeiten als Koch auch für die Grillwelt nutzbar zu machen, zeigen sich auch in den anderen Rezeptkapitel von "Weber's Gasgrillbibel". Beispiel eins: Etliche Rezepte im Buch ergänzt Weyer mit kurzen Tipps, in den er zusätzliches Wissen zu den verwendeten Lebensmitteln und Zubereitungsmethoden ergänzt. Beispiel zwei: In den Kapiteln "Rind & Kalb", "Schwein, Lamm & Wild", "Geflügel" sowie "Fisch & Meeresfrüchte" bringt Weyer das Fleisch in etlichen Fällen nicht "blank" auf den Teller, sondern beschreibt in den Rezepten auch die Zubereitung von Beilagen, so dass das komplette Tellergerichte entstehen. 

Weber’s Gasgrillbibel by Manuel Weyer


So wird im Kapitel "Rind & Kalb" das Tomahawk Steak von Grillkartoffel-Stampf und das Metzgerstück von Mac 'n' Cheese begleitet, im Kapitel "Schwein, Lamm & Wild" gesellen sich zum Schweinefilet von der Ananas-Planke ein Fenchelsalat und zum Hirschrücken-Zimt-Spieß eingelegte Cranberrys und Apfel-Sellerie-Gemüse. Zur gegrillten Entenbrust im Kapitel "Geflügel" reicht Weyer das Rezept für einen Salat mit Rotkohl und Feigen mit und die Maishähnchenbrust wird von Spargel in Sesamcreme begleitet. Im Kapitel "Fisch & Meeresfrüchte" liegen die Mango-Lachskotlettes auf einem Gurkensalat mit Sojabohnenkernen, die Garnelenspieße werden um ein Wassermelonen-Gazpacho ergänzt und die Kabeljau-Loins im Serrano-Mantel schmiegen sich an einen Fenchelsalat. 

Weber's Gasgrillbibel: "Geschmacks-Upgrade" auf vielen Seiten inklusive

 
Weber’s Gasgrillbibel by Manuel Weyer
Vier Varianten des Lachs von der Planke.
 
 
Mit einem speziellen Kniff, der mir an Weber's Gasgrillbibel* besonders gut gefällt, fächert der Koch und Grill-Enthusiast die Welt der kombinatorischen Möglichkeiten dann noch weiter auf. Und dieser Kniff funktioniert so: An etlichen Stellen im Buch folgt direkt im Anschluss an das "Primär-Rezept" eine Doppelseite, auf der unter dem Titel "Geschmacks-Upgrade" drei bis vier weitere Varianten des Hauptrezeptes vorgestellt werden. Beispiel eins: Zum Rezept Fish and Chips serviert Weyer als "Geschmacks-Upgrade" Zubereitungsvarianten mit Süßkartoffeln, mit Petersilienwurzeln und mit Roter Beete. Beispiel zwei: Die "Geschmacks-Upgrade"-Doppelseite zum Pulled Pork liefert ergänzend zum Basisrezept die Zubereitungen für Pulled Pork Salat, Pulled Pork Burger und Pulled Pork Bowl.
 
Weber’s Gasgrillbibel by Manuel Weyer

 
Weber’s Gasgrillbibel by Manuel Weyer
Die "Geschmacks-Upgrade"-Doppelseite zu den Baby Back-Rips . . .

 
Konsequent durchspielt der Gasgrillbibel-Autor dieses Prinzip im Kapitel "Top Eleven". Zu jedem der dort vorgestellt elf Grillklassikern von den Rippchen über Beer Can Chicken, Beef Burger, Rib Eye Steaks, Würstchen, Schweinekotlett und Lachs bis zu Grillgemüse gibt es jeweils "Upgrade"-Varianten, so dass allein in diesem Kapitel ergänzend zu den Grundzubereitungen rund 40 weitere Rezeptvarianten hinzukommen.
Weber’s Gasgrillbibel by Manuel Weyer
. . . und zum Burger vom Grill.


Bei aller gezeigten Kreativität haben die Grillrezepte dabei stets ausreichend "Bodenhaftung", die Zubereitungsschritte sind überschaubar und auch für Grill-Adepten gut nachvollzieh- und realisierbar. Für die Nutzung erleichternd hinzu kommt, dass die Gliederung der Rezepte in einen Zutaten-, Zubereitungs-, Zubehör- und Informationsteil grafisch klar und mit dem Auge schnell erfassbar umgestetzt ist, was ein schnelles Erfassen der Rezepte begünstig. Besonders hilfreich finde ich dabei einen weiteren "Kniff" des Buches. Jedem Rezept ist ein mit Symbolen und ergänzenden Daten gestalteter Informationsblock vorangestellt, dem quasi auf einen Blick die Vorbereitungszeit, die Grillzeit, die Ruhezeit und auch die für das Gericht erforderliche Brennerstellung für direkte, indirekte oder kombinierte direkte und indirekte Hitze zu entnehmen ist - ein sehr nützliches Werkzeug des Buches nicht nur für Grill-Einsteiger.

Weber’s Gasgrillbibel by Manuel Weyer
Alles im Blick: Vorbereitungs-, Grill- und Ruhezeit sowie die erforderliche Brennereinstellung.
 
 
Auch der fotografische Teil des Buches weiß zu überzeugen: Die gewohnt gekonnt von Mathias Neubauer umgesetzte und exzellent ausgeleuchtete Foodfotografie, die ohne allzuviel vom Lebensmittel ablenkendes Requisiten-Schnickschnack daher kommt, spricht das Auge gekonnt an und lässt schon beim Querblättern im Buch das Wasser im Munde zusammenlaufen. In mehr als 500 Bildern wird zudem Schritt für Schritt als Ergänzung zu der Zubereitungsbeschreibung dargestellt, wie die Rezepte umzusetzen sind. Das kommt der Zielsetzung des Buches nochmals entgegen.

Weber’s Gasgrillbibel by Manuel Weyer
Wie man auf der Planke grillt? Auch das wird in der "Gasgrillbibel" erläutert.

Ein Grillbuch mit dem Zeug zum Bestseller

 
"Weber's Gasgrillbibel ist kein Buch, dass sich nur an Experten richtet, sondern das auch jeden Grill-Beginner mit in die faszinierende und facettenreiche Welt des Grillens mit Gas mitnimmt", versichert Autor Manuel Weyer. Ein Versprechen, dass ich mit einem "Stimmt!" bestätigen kann. Dank der grilltechnisch auf der Höhe der Zeit umgesetzten aber dennoch immer nachvollziehbaren Rezepten, der ausführlichen Beschreibungen und der grafisch klar strukturierten Informationsweitergabe (Schritt-für-Schritt-Fotos inklusive) bietet "Weber’s Gasgrillbibel" auch für Anfänger an der Gasflamme genau den richtigen Informations-Input.
 
Weber’s Gasgrillbibel by Manuel Weyer
Prime Rib (Hochrippe) Roast Bone In.
 
 
Aber auch fortgeschrittene Gas-Griller werden - da bin ich mir sicher - an den kompakt präsentierten Tricks und Kniffen, den Sonderseiten mit Know-how zum sicheren Gelingen, der extrem ausführlichen Garzeit- und Kerntemperaturtabellen und den vielen "Geschmacks-Upgrade"-Rezeptvarianten abseits der üblichen Grillpfade ihre Freude haben.
Deshalb mein Fazit: "Weber's Gasgrillbibel by Manuel Weyer" hat das Zeug zum Bestseller! Das im GU Verlag erschienene 360 Seiten starke Werk ist ein "Must Have" für Gasgrill-Anfänger und ein tolles "Verry Nice To Have" für fortgeschrittene Grillfans. Kaufen! 
 
Weber’s Gasgrillbibel by Manuel Weyer
 
Buch (Hardcover): 360 Seiten
Autor: Manuel Weyer 
Preis: 29,99 €
Sprache: deutsch
ISBN-10: 3833879505
ISBN-13: 978-3-8338-7950-0


RANDNOTIZ

Grillkurse und kulinarische Erlebnisse von und mit Manuel Weyer: Wer nicht nur in Manuel Weyers Grill- und Kochbüchern lesen, sondern auch direkt von seinem Expertenwissen und Können profitieren will, dem bieten auch dazu die Möglichkeit. Am Sitz seiner Firma seiner Firma CULINARY ART in Mainz-Hechtsheim bietet der 38-Jährige auch neben Events und Feiern auch Koch- und Grillkurse an. 

Weber’s Gasgrillbibel by Manuel Weyer
Kocht und grillt grandios: Manuel Weyer in seinem Mainzer Pop-Up-Restaurant "Manusfaktur".


Zusammen mit seiner Frau Silvia öffnet Weyer zudem regelmäßig sein Pop-Up-Restaurant MANUSFAKTUR. Das Restaurant bietet an jedem dritten Wochenende im Monat immer donnerstags bis sonntags Menüs unter einem wechselnden kulinarischen Motto an. Alle Kurs- und Restauranttermine und die jeweils aktuelle Speisekarte sind auf der Website von Manuel Weyers Culinary Art zu finden.


Weber’s Gasgrillbibel by Manuel Weyer

 
BUCHTIPPS


Du hast Lust, noch weitere Koch- und Grillbücher aus der Feder von Manuel Weyer zu entdecken. Hier einige Empfehlungen:

365 Tage Grillen*
(Silbermedaille der Gastronomischen Akademie Deutschlands)
Rezepte und Food-Styling Manuel Weyer
Fotos Mathias Neubauer
ZS Verlag (2016)

New BBQ-Burger*
Rezepte und Food-Styling: Manuel Weyer
Text: Rainer Schillings
Fotos: Ansgar Pudenz
99pages Verlag by Heel (2016)

Süß Grillen*
Rezepte und Food-Styling Manuel Weyer
Fotos Mathias Neubauer
ZS Verlag (2017)

Habemus Pasta - Die Nudelbibel*

Rezepte und Food-Styling: Manuel Weyer 
Text: Rainer Schillings
Fotos: Ansgar Pudenz
99pages Verlag (2013)

Rezepte und Food-Styling: Manuel Weyer
Text: Rainer Schillings
Fotos: Ansgar Pudenz
99pages Verlag (2011)

(Winner Gourmand Worls Cookbook Award)
Rezepte und Food-Styling: Manuel Weyer
Text: Rainer Schillings
Fotos: Ansgar Pudenz
99pages Verlag (2010)

Giro Gelato: Auf der Suche nach dem besten Eis der Welt*
Text Melanie Zanin, Eisrezepte Manuel Weyer
ZS Verlag (2017)

 
MoToLogie-NEWSLETTER
Hol' Dir die neusten Rezepte, Storys & Tipps aus meiner Küche - klicke folgenden Link, und Du erhältst künftig nach Eingabe Deiner E-Mail den MoToLogie-Newsletter zugeschickt!

MODERNE TOPFOLOGIE | Der NEWSLETTER

Deine E-Mail wird nicht für andere Zwecke genutzt! Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten findest Du in der Datenschutzerklärung.
 

Weber’s Gasgrillbibel by Manuel Weyer

 
Weber’s Gasgrillbibel by Manuel Weyer

 
Weber’s Gasgrillbibel by Manuel Weyer

 
Weber’s Gasgrillbibel by Manuel Weyer

 
Fotos: Moderne Topfologie
*Links zu Amazon sind Affiliate-Links

Neapolitanischer Ricotta-Grieß-Kuchen in zwei Varianten: Einmal mit Zitronenkick, einmal mit Orangendrive

Italienischer Ricotta-Grieß-Kuchen

 
28|03|2021   Bestäubt mit Puderzucker oder getränkt mit Orangensirup-Glasur, mit Limoncello verfeinert oder gebacken mit Arancello – heute stelle ich Euch einen klassischen Kuchen aus Italien in zwei Varianten vor: den Migliaccio napoletano.
Ursprünglich wurde dieser neapolitanische Grießkuchen traditionell zur Karnevalszeit am Karnevalsdienstag gebacken, und zwar mit mit miglio, also mit Hirse oder Hirsemehl. Daher auch der Name Migliaccio. In Süditalien wird der leichte und sehr saftige Frühlingskuchen aus feinem Hartweizengrieß und Ricotta aber auch gerne zur Osternzeit zubereitet.  

Ricotta-Grieß-Kuchen mit Zitronenkick oder Orangendrive

 
In der eng am klassischen Original gehaltenen Rezept-Variante erhält der mit Puderzucker bestäubt Ricotta-Grieß-Kuchen durch Zitronenabrieb und Limoncello einen feinen Zitrusaroma-Kick. Bei Variante zwei wird der Kuchen mit Orangenabrieb und Arancello, als Orangen-Likör, gebacken und der Puderzucker wird durch eine Glasur aus Orangensirup ersetzt – das macht den Ricotta-Grießkuchen noch fruchtig-frischer. 
 

Ricotta-Grieß-Kuchen mit Orangensirup-Glasur.



Lust auf eine dritte Variante? Dann ersetze einfach bei der mit Limoncello gebackenen Variante den Puderzucker durch eine Glasur aus Zitronensirup, und schon bekommt der Migliaccio napoletano noch mehr Citrus-Drive. Dazu einfach im Rezept für die Orangenglasur den dort verwendeten Orangenabrieb durch den Abrieb einer Zitrone ersetzen. 


MoToLogie-NEWSLETTER
Hol' Dir die neusten Rezepte, Storys & Tipps aus meiner Küche - klicke folgenden Link, und Du erhältst künftig nach Eingabe Deiner E-Mail den MoToLogie-Newsletter zugeschickt!

MODERNE TOPFOLOGIE | Der NEWSLETTER

Deine E-Mail wird nicht für andere Zwecke genutzt! Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten findest Du in der Datenschutzerklärung.

Tipp 1: Zu den Varianten mit Orangen- und Zitronenglasur passt perfekt zu jedem Kuchenstück auf dem Teller ein großer Klecks Crème fraîche – das steigert noch einmal das fruchtig frische Mundgefühl. 
 
Tipp 2: Der neapolitanische Grießkuchen ist sehr cremig und safig. Dadurch behält er tagelang seine Frische. Durch seine Konsistenz und seine "Bodenlosigkeit" wirkte er zudem nicht typisch kuchenartig. Du möchstet den Migliaccio napoletano etwas näher an das Mundgefühl eines Kuchens heranführen? Dann ergänze ihn durch einem Boden aus Mürbeteig! Ein Teigrezept findest Du am Ende dieses Textes in der Randnotiz.
 

Rezept für Ricotta-Grieß-Kuchen

Neapolitanischer Ricotta-Grieß-Kuchen mit Puderzucker
Neapolitanischer Ricotta-Grieß-Kuchen mit Puderzucker.

 
 
ZUTATEN  |  für einen Kuchen - Backform Ø 24 od. 26 cm

 
Für den Kuchen: 
 
  • 750 ml Vollmilch
  • 100 g feiner Hartweizengrieß (Semolino)
  • 40 g Butterstücke
  • ½ Vanilleschote
  • 1 Prise Meersalz
  • 1 Bio-Zitrone, feiner Schalenabrieb (VARIANTE: Abrieb einer Bio-Orange)
  • 300 g Ricotta
  • 50 ml Limoncello* (VARIANTE: 50 ml Arancello*)
  • 4 Eier
  • 150 g Kristallzucker


Zum Bestäuben:
 
  • Puderzucker


ZUBEREITUNG  |  ca. 20 Min. plus 1 St. Backzeit 
 
  1. Milch, Grieß und grobe Butterstücke in einen Topf geben und erwärmen. Die ½ Vanilleschote aufschneiden, das Mark mit einem Messer herauskratzen und zusammen mit der ausgekratzten Schote und einer Prise Salz in den Topf geben. Bei mittlerer Hitze unter Rühren zum Kochen bringen und rund 5 Min. köcheln, dann vom Herd nehmen und schnell abkühlen. Dazu kaltes Wasser in ein Spülbecken einlaufen lassen und den Topf einstellen. Mehrfach umrühren, damit sich das Abkühlen beschleunigt und sich keine Haut bildet.
  2. Den Ofen auf 200° Ober-/Unterhitze vorheizen. Von der Bio-Zitrone (VARIANTE: Bio-Orange) die Schale fein abreiben. Zusammen mit Ricotta und Limoncello (VARIANTE: Arancello) in einer Schüssel zu einer glatten Creme verrühren und beiseite stellen.
  3. In einer weiteren großen Schüssel Eier und Zucker verquirlen, bis sie sich der Zucker komplett aufgelöst hat. Dort hinein nun die Ricotta-Mischung geben und alles mit einem Schneebesen gut verschlagen. Anschließend die Milch-Grieß-Masse hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verrühren.
  4. Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen und die Form dann schließen. Die Seiten der Form mit kalter Butter bestreichen. Den Teig eingießen und die Oberfläche glatt streichen. Den Kuchen auf ein Rost stellen und auf der zweiten Schiene von unten in den Backofen schieben. Hitze auf 190° reduzieren, dann 15 Min. backen. Nach 15 Min. Hitze auf 180° Grad reduzieren und weitere 45 Minuten fertig backen. Die Kuchenoberfläche sollte goldig gebräunt werden. Nach Fertigstellung den Kuchen in der Form im ausgeschalteten Backofen mit geöffneter Ofentüre auf Raumtemperatur abkühlen lassen.
  5. Zum Servieren großzügig mit gesiebtem Puderzucker bestäuben.


Ricotta-Grieß-Kuchen mit Orangensirup-Glasur


Ricotta-Grieß-Kuchen mit Orangen-Glasur
 
 
Die Zubereitung der Kuchenvariante mit Arancello und Orangenglasur verläuft genauso wie oben beschrieben. Bei den Zutaten/der Zubereitung ersetze einfach den Zitronenabrieb durch Orangenabrieb und den Limoncello durch Arancello. Im letzten Zubereitungsschritt wird die Puderzuckerhaube durch eine Orangensirup-Glasur ersetzt, und zwar wie folgt:



Zutaten  |  für eine Kuchen - Backform Ø 24 od. 26 cm

  • 1 Bio-Orange, dünne Zesten der Schale
  • 100 ml Wasser
  • 75 g Zucker
  • 3 EL Orangensaft


Zubereitung  | ca. 10 Min.


  1. Kurz vor Ende der Backzeit des Kuchens die Glasur vorbereiten. Dazu von der Schale der Bio-Orange dünne längliche Zesten abschneiden. Wasser, Zucker, Orangensaft und Zesten in einen kleinen Topf geben und unter Rühren bei schwacher Hitze erwärmen, bis der Zucker komplett aufgelöst ist. Nun die Flüssigkeit auf eine sirupartige Konsistenz einkochen, das wird ca. 6 Min. dauern.
  2. Nach Ende der Backzeit den noch heißen Sirup gleichmäßig auf den noch warmen Kuchen träufeln. 

 

Randnotiz: Mürbeteig
 
 
ZUTATEN | für 1 Springform mit 26 cm Ø


Für den Mürbeteig:

  • 75 g salzige Butter (kalt)
  • 150 g Mehl
  • 1 gehäufter EL Puderzucker
  • 1 Eigelb

  

ZUBEREITUNG
 
  1. Für den Mürbeteig die kalte salzige Butter in kleine Würfel in eine Schüssel schneiden. Mehl, Puderzucker und Eigelb dazugeben und alles zügig zu einem Teig verknetet. Diesen zu einer Kugel formen, mit Frischhaltefolie umwickeln und mindestens 60–120 Min. (oder über Nacht) im Kühlschrank rasten lassen.
  2. Den Backofen auf 180 Grad (O/U-Hitze) vorheizen. Die Springform* (mit Flachboden) buttern. Eine Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben, den Teig auflegen, mit einem großen Stück Frischhaltefolie bedecken und auf eine Dicke von 3 mm ausrollen. Den Teig in die Form legen und innen am Rand der Form andrücken. Den Teig nun „blindbacken“. Bedeutet: Auf den Teigboden Backpapier auflegen und z. B. mit dicken Bohnen, Erbsen oder Linsen beschweren. Form auf die unterste Schiene in den Backofen schieben und ca. 10–15 Min. vorbacken. Nach rund der Hälfte der Zeit das zum Beschweren aufgelegte Pergamentpapier entfernen, damit der Teig ein klein wenig Farbe annehmen kann. Dann die Form aus dem Ofen nehmen.
  3. Die vorbereitete Grießkuchenmasse gleichmäßig auf den Mürbeteig aufstreichen und wie oben angegeben backen.



Fotos Kuchenstücke: Moderne Topfologie
Foto Zitrone: Hanne Hoogendam
Foto Orangen: Xiaolong Wong
*Links zu Amazon sind Affiliate-Links 

Kleine Schweinereien für große Genießer: Salzzitronen

 
Marokkanische Salzzitrone

 
27|03|2021   Als ich jüngst ein Foto von meinen gerade frisch mit Salz gefüllten und ins Einmachglas gesteckten Salzzitronen ins Netz stellte, wurde ich gleich gefragt: Wofür werden die denn verwendet? Für Gerichte der marokkanischen Küche, denn dort haben die Salzzitronen ihren Ursprung. Das wäre die schnelle Antwort, aber eine, die dem Einsatzpotential der in salziger Lake eingelegten Zitrusfrüchte bei weitem nicht gerecht wird. Denn Salzzitronen können weitaus mehr als Couscous sowie fisch- und fleischhaltige Tajine-Gerichte der nordafrikanischen Küche Marokkos würzen. Das siehst Du genauso? Dann schreibe mir doch am Ende dieses Blog-Beitrages über die Funktion "Kommentar posten", für welches Gericht/welche Gerichte Du am liebsten Salzzitronen einsetzt.

Mit Salzzitronen lässt sich einer Fülle von Gerichten aromatisieren, von gekochten und gerillten Speisen über Salate bis zu Süßspeisen und Cocktails. Die Herstellung ist einfach, die Verwendungsmöglichkeiten sind vielfältig. Primär genutzt wird von den Salzzitronen, die vor der Verwendung mehrere Wochen in salziger Lake durchziehen, die Schale. Diese hat nach die Reifezeit in der Lake eine relativ weiche, wachsige Konsistenz angenommen und schmeckt zironig-salzig, im Gegensatz zu uneingelegten Zitronen allerdings weniger säurelastig. 

Zitronen
Verwende dünnschalig und aromatische Früchte in Bioqualität für Salzzitronen.


Um die Schalen zu verwenden, kratzt Du mit einem Löffel oder Messer das Fruchtfleisch aus der Schale. Die Schale wird dann in kleine Würfelchen gehackt und wie ein Gewürz eingesetzt. Mit der Salzzitronen-Würfeln kann Du beispielsweise Gerichten zu Currys und Risottos, Fisch und Geflügel, Schmorgemüse oder Eier- und Kartoffelspeisen (Omelettes, Tortillas . . .) einen nach Zitrone schmeckenden Salz-Säure-Kick geben. In Salaten (auch im Obstsalat oder im Joghurt) lassen sich Würfelchen aber ebenso nutzen wie zum Finalisieren von dunklen Schmorsaucen oder für Desserts.

Aber nicht nur die Schale, sondern auch die zitronige Salzlake lässt sich in der Küche nutzen, so zum Beispiel als würzende Zutat in einer Salatvinaigrette oder in einer Tomatensauce. Mit der Salzlake, die allmählich fester wird, kannst Du aber auch Fisch, Hähnchen und Gemüse vor dem Grillen einpinseln. Ebenso lassen sich damit Gemüse- und Tomatensaft würzen oder Du nutzt die Lake zum beim Mixen von Cocktails, zum Beispiel für eine Bloody Mary. Ende der Einsatzmöglichkeiten erreicht? Nein! Auch mit dem Fruchtfleisch lässt sich etwas machen. Mixe es mit einer kleinen Menge von der Salzlake zu einem Püree, von dem Du kleine Tupfen zum Würzen verwenden kannst, so zum Beispiel auf Frischkäse oder zu Lammkoteletts, Merguez und Chorizo. 
 
Salzzitrone im Einmachglas
Die frisch gesalzenen Zitronen im großen Einmachglas.

Wissenswertes rund um die Salzzitrone

 
Übrigens: Was mit Zitronen geht, funktioniert auch mit anderen Zitrusfrüchten. Du kannst also auch Salzlimetten, Salzmandarinen und Salzkumquats, Salzgrapefruit und so weiter herstellen. Egal, welche Früchte Du verwendest, die Berechnung der benötigten Salz und Zuckermenge ist dabei immer dieselbe: Salzmenge: 10 % des verwendeten Gesamtgewichtes, gebildet aus dem Gewicht der Zitrusfrüchte und dem Gewicht der der gegebenenfalls zusätzlich zugegebenen Flüssigkeit. Zuckermenge: 2,5 % des Gewichtes der Zitrusfrüchte. Tipp: Benutze weißes grobes Meersalz und weißen Zucker. Geschmacklich macht das zu ungereinigtem grauen Meersalz und dunklerem Zucker keinen Unterschied, allerdings bleibt dadurch die Flüssigkeit klarer. Das sieht besser aus falls Du vorhast, z. B. Salzzitronen im Glas zu verschenken.

MoToLogie-NEWSLETTER
Hol' Dir die neusten Rezepte, Storys & Tipps aus meiner Küche - klicke folgenden Link, und Du erhältst künftig nach Eingabe Deiner E-Mail den MoToLogie-Newsletter zugeschickt!

MODERNE TOPFOLOGIE | Der NEWSLETTER

Deine E-Mail wird nicht für andere Zwecke genutzt! Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten findest Du in der Datenschutzerklärung.

Praktisch ist es, die Zitrusfrüchte nach der ersten Ziehzeit auf mehrere kleinere Gläser aufzuteilen. Die Gläser solltest Du an einem kühlen und dunklen Ort lagern, dort halten die Salzzitronen (wenn sauber gearbeitet wurde) eine kleine Ewigkeiten, mindestens aber ein Jahr. Einmal geöffnete Gläser bewahre dann im Kühlschrank auf.
Zu guter Letzt noch ein nützlicher Tipp, den ich jüngst im Kochbuch von Richard Kägi (siehe dazu auch meine Kochbuchbesprechung Kägi kocht . . . uns zwar ziemlich gut! Deshalb: Kochbuchbesprechung lesen, Buch kaufen, kochen! hier im Blog) entdeckt habe: Friere die Zitronen nach dem Salzen zunächst ein, bevor Du sie in ein Einmachglas schichtest! Der Effekt: Die Salzzitronen sind dann viel schneller verzehrfertig, die Einlegezeit bis zum ersten Einsatz der Schalen verkürzt sich um mindestens die Hälfte von drei bis vier auf zwei Wochen.

Salzzitrone im kleinen Glas
Eine geviertelte Salzzitrone im kleinen Glas.


Rezept für Salzzitronen

 
Zutaten  |  für ein Einmachglas mit 0,5-0,75 l Volumen je nach Größe der Zitronen 
 
  • 6 dünnwandige Bio-Zitronen (ca. 600 g)
  • weißes grobes Meersalz, und zwar 10 % des Gesamtgwichtes der Zitronen
  • weißer Zucker, und zwar 2,5 Prozent des Gesamtgewichtes der Zitronen
  • 1 Lorbeerblatt
  • ca. 2 cm von der Ceylonzimt-Stange*
 
Zum Auffüllen:
  • Wasser
  • weißes grobes Meersalz*, und zwar 10 % des Wassergewichtes
  • weißer Zucker, und zwar 2,5 % des Wassergewichtes 
 

Zubereitung  |  ca. 30 Min. plus 24 St. Gefrierzeit plus mind. 2 Wochen Ziehzeit

  1. Die Zitronen mit heißem Wasser schrubben und trocknen. Die Seite der Zitronen mit dem Stielansatz mit einem Messer flach abschneiden, so dass eine kleine Stellfläche entsteht. Die Zitronen auf die abgeflachte Seite stellen und von oben längs kreuzweise einschneiden, als ob Du die Zitrone vierteln wolltet. Dabei aber nicht ganz bis nach unten durchschneiden, sondern ca. 1 cm vorher den Schnitt beenden! Die Viertel sollen an der abgeflachten Seite also noch ca. 1 cm hoch zusammenhängen.
  2. Die Zitronen in einen Gefrierbeutel geben und 24 Stunden einfrieren. (Wenn ein Vakuumiergerät zur Verfügung steht, die Zitronen zuvor im Beutel vakuumieren.) Durch das Einfrieren sind die Salzzitronen schneller verzehrfertig, die Einlegezeit verkürzt sich um ca. die Hälfte.
  3. Die Zitronen auftauen und zusammen mit dem bereits ausgetretenen Zitronensaft wiegen. Meersalz (10 % des gemessenen Gewichtes) und Zucker (2,5 % des Gewichtes) abwiegen und in eine Schüssel geben. Stück für Stück die Zitronen über diese Schüssel halten und die angeschnittenen Teile leicht auseinanderziehen. In jede Zitrone ca. 1 gehäuften TL Salz/Zuckermischung hineinschieben und zwischen den Segmenten verteilen, herunterfallendes Salz sollte dabei in der Schüssel landen. Die Viertel wieder zusammendrücken.
  4. Die mit dem Salz-Zuckergemisch gefüllten Zitronen so eng wie möglich in ein steriles (zuvor ausgekochtes) Glas schichten. Das Lorbeerblatt und die Zimtrinde zwischen die Zitronen schieben. Jede Lage mit dem restlichen Meersalz bedecken und die Zitronen z. B. mit einer kleinen Saucenkelle kräftig in das Glas hineindrücken, so dass Saft austritt. Falls vorhanden, ein Fementiergewicht (z. B. Fermentiersteine aus Keramik* oder Fermentiergewichte aus Glas*) auflegen. Das Glas verschließen und die Zitronen 12 Std. in der Küche ruhen lassen.
  5. Nach 12 Stunden die Zitronen wieder ins Glas drücken, erneut 12 Stunden ruhen lassen. Das Gleiche noch ein drittes Mal wiederholen. Der aus den Zitronen austretende Saft sollte in dieser Zeit im Glas immer höher steigen. Nach dieser Zeit (36 Stunden ) alle Zitronen noch einmal kräftig im Glas nach unten drücken. Sollten die Zitronen nun immer noch nicht vollständig mit Lake bedeckt sein (was sehr wahrscheinklich ist), Wasser aufkochen und darin Meersalz (10 % des Wassergewichtes) und Zucker (2,5 % des Wassergewichtes) auflösen. Mit der Lösung das Glas auffüllen, so dass die Zitronen vollständig bedeckt sind.
  6. Zur besseren Lagerung kannst Du die Zitronen nun vom großen Einmachglas in kleinere (zuvor sterilisierte) Schraub- oder Weckgläser umfüllen. Dafür solltest Du die Spalten der Zitronen nun trennen, denn so lassen sie sich mir weniger Zwischenräumen im Glas schickten und später auch entnehmen. Die Gläser dicht mit Zitronen und Flüssigkeit füllen. Darauf achten, dass die Flüssigkeit die Zitronen vollständig bedeckt. Das Glas/die Gläser fest verschließen und mindestens 2 Wochen im Kühlschrank ziehen lassen. Zur weiteren Lagerung kannst Du die Gläser anschließen an einen kühlen und dunklen Ort außerhalb des Kühlschrankes umlagern.

Küchen-Tipps

HALTBARKEIT & EINSATZ: Die Salzzitronen halten an einem kühlen Ort ca. 1 Jahr, Zitronen in angebrochenen Gläsern im Kühlschrank einige Monate. Verwendet wird von den Salzzitronen hauptsächlich die weich und wachsig gewordene Schale ohne das Fruchtfleisch. Dieses aus der Schale herauskratzen und die Schale in kleine Würfel schneiden. Nach dem Öffnen das Glas in den Kühlschrank stellen. Achte darauf, dass die Flüssigkeit die Salzzitronen immer bedeckt. Entnehme die Zitronenstücke immer mit einer sauberen, am besten zuvor mit kochendem Wasser überbrühten Gabel (oder einen Küchenpinzette) aus dem Glas.

GEWÜRZE: Wer mag, kann die Salzzitronen zusätzlich mit weiteren Gewürzen aromatisieren, so zum Beispiel mit Korianderkörnern; Kardamomkapsel; weißen Pfefferkörnen, Wacholderbeeren, Rosa Beeren und Piment.

SALZZITRONEN-BLITZ-VARIANTE: Wenn Dir die Salzzitronen einmal ausgegangen sein sollten, Du aber relativ fix welche brauchst, hier einen Salzzitronen-Blitz-Variante: 1 dünnschalige Bio-Zitrone in sehr dünne Scheiben schneiden. In einem Topf mit 5 EL Wasser und 1 EL Salz 3–4 Min. kochen. Die Scheiben und den Sud in ein Schraub- oder Weckglas füllen und 3 Tage im Kühlschrank ziehen lassen.

 

Mehr kleine Schweinereien für große Genießer:

  1. Gepickelte Gurken
  2. Spargelpesto
  3. Safranbutter
  4. Zwiebel-Kirsch-Cutney
  5. Mango-Chutney
  6. Süßsauer eingelegte Möhren  
  7. Senfkaviar
  8. Fermentierte Sweet-Chili-Sauce
  9. Salzzitronen

 

 
Fotos:
Salzzitronen im Glas: Moderne Topfologie
Zitronenkiste: Bannon Morrissy
Zitronenscheibe: Mockup Graphics
*Links zu Amazon sind Affiliate-Links