Nahewein-Festivalsommer 2019: Rebenbeben, Nah[e]bar & Nahegelage - die drei neuen Weinveranstaltungen


Der Nahewein-Festivalsommer ist eingeläutet!


15|03|2019   Der Nahewein-Festival-Sommer 2019 ist eingeläutet! Mit drei brandneuen Weinveranstaltungen an außergewöhnlichen Orten lädt das Weinland Nahe dazu ein, echte Winzer- und Weintypen in lockerer Atmosphäre bei lässiger Musik und begleitet von feinen kulinarischen Leckerbissen kennen zu lernen. Das Motto der drei auf die Namen „Rebenbeben“, „Nah[e]bar“ und „Nahegelage“  getauften Weinfestival-Events im Juli und August lautet: „Komm näher!“

Und tatsächlich: Bei diesen Veranstaltungen dürfte es ein Leichtes sein, dem Wein von der Nahe, den Nahewinzern und auch allen anderen Wein- und Genussfreunden näher zu kommen. Denn egal ob Wein-Event mit Lounge-Feeling und feinen Beats, exklusives „Wine & Dine“ Sommerfest oder originelle Wein-Tasting mit Park- und Picknickatmosphäre, eines eint die drei neuen Veranstaltungen, die der Verein Weinland Nahe in Zusammenarbeit mit Winzern für den Nahewein-Festival-Sommer ausgeheckt hat. Sie sind locker und lässig, sie sind frisch und facettenreich, und sie sorgen mit ihren vielfältigen Genussmöglichkeiten wie von selbst für Gesprächsstoff.

Winzer und Weingenießer an der Nahe.


"Komm näher!" - der Nahewein-Festivalsommer 2019


Die von Weinland Nahe initiierte Weinfestivalreihe unter dem Motto „Komm näher!“ beginnt mit dem "Rebenbeben" am 6. Juli in Wallhausen. Es folgt die Veranstaltung „Nah[e]bar“ am 13. Juli in Guldental und am 3. August schließt sich das „Nahegelage“ in Bad Münster am Stein-Ebernburg an. Bei allen drei Veranstaltungen steht die Verkostung der feinen Naheweine im Mittelpunkt, die jeweils in ein unterschiedliches Ambiente eingebettet ist.

Rebenbeben - Junge Winzer & echte Typen in Feierlaune

Los geht der Nahewein-Festivalsommer am Samstag, 6. Juli. Beim „Rebenbeben“ in Wallhausen stellen zehn junge Nahewinzer mitten in den Weinbergen von Wallhausen ihre besten Weine vor. Bei einer lockeren „Wine-Rotation“ können Besucher von ca. 17 bis 20 Uhr charakterstarke Weine verkosten und die echten Winzertypen kennenlernen. Passend zu den handwerklich hergestellten Weinen wird es außerdem regionales Craft-Beer zu verkosten geben. Food-Trucks verwöhnen mit kreativen Leckereien und moderne Lounge-Möbel dienen als Zone für Gespräche und Entspannung. Nach der Verkostung wandelt sich die „Wine-Rotation“ dann am Abend gegen 20 Uhr zu einer Weinbar und das nächtliche „Rebenbeben“ bei lässigen Beats kann beginnen.

Der Nahewein-Festivalsommer 2019 bietet drei neue Wein-Events für Genießer.
Drei neue Weinveranstaltungen hält der Nahewein-Festivalsommer bereit.  Foto: Weuinland Nahe

Nah[e]bar - das exklusive Sommerfest

Das Landhaus von Gastronom Markus Buchholz in Guldental ist am Samstag, 13. Juli, ab 17 Uhr, Ort für das exklusives „Nah[e]bar“ Sommerfest, ein hochwertiges Wine & Dine in der restaurierten alten Scheune und im Garten des Landhauses. Fünf Nahewinzer werden ihre Weine an einer Nah[e]weinbar ausschenken. Dazu wird an der Essbar ein mehrgängiges Menü gereicht, das aus mehreren kleinen Gerichten besteht und auch im Stehen genossen werden kann. Lounge-Möbel stehen zum Sitzen bereit und zum Kennenlernen stellen die Winzer jeweils einen der mitgebrachten Wein im Detail vor. Der Eintritt zu „Nahe[e]bar“ wird rund 120 Euro inkl. Weine, Wasser und Menü kosten.

Nahegelage - Wein-Tasting mit Picknick im Park

Am Samstag, 3. August, verwandelt sich dann der Kurpark von Bad Münster am Stein zum „Nahegelage“. In sommerlichem Picknick-Ambiente bietet die Weinverkostung bei entspannter akustischer Musik von 16 bis 19 Uhr die Gelegenheit, Weine von rund 15 Naheweingütern zu probieren. Zudem stehen ausgewählte kulinarische Leckereien für ein Picknick bereit, das in entspannter Atmosphäre im Kurpark genossen werden kann. Wer mag, kann das Nahegelage nach der Weinverkostung von 16 bis 19 Uhr dann im anschließenden „Tanzgelage“ ausklingen lassen.

Weitere Info & Kontakt:

Weinland Nahe e. V., Burgenlandstraße 7, 55543 Bad Kreuznach
Tel. 0671 / 834050, info@weinland-nahe.de, www.weinland-nahe.de

Winzer und Weingenießerin.

Fotos soweit nicht anders gekennzeichnet: Deutsches Weininstitut