Das Naheweingut Dönnhoff stellt den "Präsidentenwein 2020"


Winzer Helmut Dönnhoff mit Präsidentenwein.

02|12|2019   Weine mit hohen Kritikerbewertungen gibt es viele, einen "Präsidentenwein" aber nur selten. Einen solchen hat das Weingut Dönnhoff aus Oberhausen an der Nahe nun vorzuweisen.

An Auszeichnungen und Ehrungen wahrlich nicht arm ist das Naheweingut Dönnhoff. Der Betrieb aus der 400-Seelen-Gemeinde Oberhausen zählt weltweit zu den anerkanntesten deutschen Weingütern. Jahr für Jahr erhalten Seniorchef Helmut Dönnhoff und dessen Sohn Cornelius, Inhaber des Weingutes, für ihre im In- und Ausland ebenso geschätzten wie begehrten Rieslinge hohe Bewertungspunkte von Weinkritikern sowie Auszeichnungen und Ehrungen bei Weinwettbewerben - und das bereits seit Jahrzehnten. Einen "Präsidentenwein", den hatten die beiden Weltklassewinzer bislang aber noch nicht vorzuweisen. Bislang, denn Landtagspräsident Hendrik Hering kürte kürzlich gemeinsam mit Vizepräsidentin Astrid Schmitt und Landtagsdirektorin Ursula Molka nach einer kleinen Weinprobe ein Erzeugnis des Weinguts zum neuen "Präsidentenwein 2020", und zwar den Riesling Tonschiefer Jahrgang 2018.

Winzer Helmut Dönnhoff präsentiert zusammen mit Landtagsvizepräsidentin Astrid Schmitt, Landtagspräsident Hendrik Hering und Landtagsdirektorin Ursula Molka den "Präsidentenwein" (v. l.).
Winzer Helmut Dönnhoff präsentiert zusammen mit Landtagsvizepräsidentin Astrid Schmitt, Landtagspräsident Hendrik Hering und Landtagsdirektorin Ursula Molka den "Präsidentenwein" (v. l.).


Riesling Tonschiefer vom Weingut Dönnhoff wird "Präsidentenwein"


Dem Wein aus der Lage Oberhäuser Leistenberg kommt nun eine besondere Aufgabe zu: Als handnummerierte Spezial-Edition mit Sonderetikett wird der »Präsidentenwein« als Gastgeschenk des Landtags beim Besuch von in- und ausländischen Gästen und Delegationen, so unter anderem bei diplomatischen Empfängen, übergeben. Und auch bei Auslandsreisen werden die rund 750 Flaschen "Präsidentenwein" als "Botschafter" des Weinbaulandes Rheinland-Pfalz dienen. »Das ist ein bemerkenswerter Wein aus einem bemerkenswerten Weingut«, zeigte sich Landtagspräsident Hering am Ende der Verkostung überzeugt, dass der Dönnhoff-Wein diese Aufgabe mit Bravour meistern wird.

Einer der Vorgängerweine aus der "Edition Präsident" der Landtages von Rheinland-Pfalz.
Einer der Vorgängerweine aus der "Edition Präsident"


Übrigens: In den Vorjahren wurden für die "Präsidentenwein"-Sonderedition Weine aus den Anbaugebieten Rheinhessen (Weingut Wagner, Essenheim), Ahr (Winzergenossenschaft Mayschoss) und Mosel (Weingut Franzen, Bremm) ausgesucht.


Randnotiz

Das Weingut Dönnhoff wird von der Fachpresse zu den weltweit besten Weinerzeugern gezählt und hat bereits etliche Auszeichnungen errungen, so die Titel "Weingut des Jahres" und "Weinkollektion des Jahres". Beleg für die hohe Wertschätzung, die das Weingut seit Jahrzehnten im In- und Ausland genießt, ist die hohe Nachfrage nach Dönnhoff-Weinen. Ungefähr die Hälfte ihrer Jahresproduktion von circa 180 000 Flaschen exportieren Cornelius und Helmut Dönnhoff ins Ausland, aktuell werden 40 Länder auf allen Kontinenten beliefert.

Vermag vortrefflich über Wein im Allgemeinen und Naheriesling im Besonderen zu parlieren: Helmut Dönnhoff.

Zu Beginn seiner Karriere bewirtschaftete Seniorchef Helmut Dönnhoff sechs Hektar Rebfläche, heute stehen Gutsinhaber Cornelius über 35 Hektar Rebfläche zur Verfügung. Wer etwas von den weltweit begehrten Dönnhoff-Rieslingen ergattern möchte, darf nicht trödeln. Das Naheweingut ist zumeist chronisch ausverkauft. "Aktuell sind wir zu 32 Prozent überzeichnet", so Helmut Dönnhoff. Landtagspräsident Hering hatte also Glück, dass für den "Präsidentenwein" noch ausreichend Flaschen verfügbar waren.

Fotos: Moderne Topfologie