Bronzemedaille für meinen Schweinebauch, ähm, also für mein Schweinebauch-Rezept!


Schweinebauch vom Wollschwein


23|10|2017   Bronze, es ist eine Bronzemedaille! Yeah, das Wagnis, "Rheinhessen Roulette" zu spielen, hat mir eine Prämierung eingebracht! Die Jury des vom Verein Rheinhessenwein veranstalteten Rezeptwettbewerbs - besetzt mit dem Mainzer Sternekoch Philipp Stein, Sommelier Oliver Habig, einem Food-Blogger sowie Vertretern von Rheinhessenwein und Gourmet Connection - hat mein Gericht Lackierter Schweinebauch vom Wollschwein mit Apfel-Porree-Gemüse und Kürbiskern-Mokka-Crumble auf den dritten Platz gewählt.

Lackierter Schweinebauch vom Wollschwein


„Die Jury war in allen Kategorien begeistert, wie Sie die rheinhessischen Zutaten verarbeitet und mit dem entsprechenden Wein kombiniert haben. Vor allem bei der inhaltlichen Umsetzung war das ganz stark“, so die Jury in der Bekanntgabe für meinen dritten Platz. Bewertet wurden die eingereichten Rezepte der Foodbloggerinnen und Foodblogger in den vier Kategorien Idee und Kreativität, inhaltliche und optische Umsetzung, Machbarkeit und Nachvollziehbarkeit sowie Wine-Pairing. Mein Glückwunsch geht an die Blogs Der Mut Anderer für das Erreichen des ersten Platzes und Farbenfreundin für den zweiten Platz. Zudem ist Schüsselglück ebenfalls mit einer Bronzeplatzierung ausgezeichnet worden.

Und hier geht’s zu meinem Rezept den mit Pflaumenlack überglänzten Schweinebauch vom Wollschwein mit Apfel-Porree-Gemüse und Kürbiskern-Mokka-Crumble.